Aktuelles


Wohnraum schaffen: Wohnungsnot sorgt für Gründungswelle bei Wohnungsunternehmen (Fr, 22 Nov 2019)
Ob Wohnungsgenossenschaften oder kommunale Wohnungsbaugesellschaften: Die Neugründungen nehmen zu. Das melden auch die Verbände. So hat etwa der VdW Bayern alleine 2019 bislang zehn neue Mitglieder aufgenommen. Grund für die Neugründungen: Der Mangel an preiswerten Wohnungen. Ein Überblick. Mehr zum Thema 'Wohnungsunternehmen'... Mehr zum Thema 'Wohnungsgesellschaft'... Mehr zum Thema 'Wohnungsgenossenschaft'...
>> mehr lesen

Gesetzentwurf: Bundesregierung forciert ersatzlose Streichung von "Solardeckel" (Thu, 21 Nov 2019)
Der Bundesrat will den sogenannten 52 Gigawatt-Deckel für die Förderung von Solaranlagen (kurz "Solardeckel") ersatzlos streichen. Ein konkreter Gesetzentwurf liegt jetzt vor. Die Bundesregierung unterstützt das und kündigte an, zudem eine eigene Regelung in den Bundestag einbringen zu wollen. Mehr zum Thema 'Solarenergie'... Mehr zum Thema 'Photovoltaik'...
>> mehr lesen

Wohnungsbau: Wohnungsbau: Immer weniger Genehmigungen (Thu, 21 Nov 2019)
Von Januar bis September meldet das Statistische Bundesamt 257.900 genehmigte Wohnungen, das sind noch einmal 1,9 Prozent weniger als 2018. Besonders bei den Mehrfamilienhäusern sieht es schlecht aus, was den Mietmarkt weiter belastet. Für die Immobilienbranche liegen die Lösungen auf der Hand. Mehr zum Thema 'Baugenehmigung'... Mehr zum Thema 'Neubau'... Mehr zum Thema 'Wohnungsbau'...
>> mehr lesen

Anforderungen an eine Eigenbedarfskündigung (Fri, 22 Nov 2019)
Verwendet der Vermieter (hier ein Ehepaar) zur Begründung einer Eigenbedarfskündigung nach § 573 Abs. 2 Nr. 2 BGB die Formulierung „Privatnutzung durch familiäre Veränderung (Trennung)“, reicht dies als Begründung nicht aus. Aus dem Kündigungsschreiben muss eindeutig hervorgehen, welcher der beiden Vermieter in die Wohnung einziehen werde. Zu diesem Ergebnis kam… Weiterlesen →
>> mehr lesen

Concierge- und Wachdienst, nur wenn nötig (Wed, 20 Nov 2019)
Kosten für eine Ganztags-Concierge- und Wachdienst können grundsätzlich als Betriebskosten auf die Mietparteien umgelegt werden. Voraussetzung hierfür ist aber nicht nur, dass der 24-Stunden-Dienst im Mietvertrag vereinbart ist. Es muss außerdem die konkrete, praktische Notwendigkeit für einen so umfassenden Dienst gegeben sein. Diese Notwendigkeit muss der Vermieter nachweisen können. Zu… Weiterlesen →
>> mehr lesen

Wenn der Mieter nicht tapeziert (Mon, 18 Nov 2019)
Reißt der Mieter alte Tapeten ab, tapeziert aber nicht neu, stellt dies eine Pflichtverletzung dar. Allerdings kann der Vermieter keinen Schadensersatz verlangen, wenn die Tapeten sehr alt und schon verschlissen sind. Die Beweislast bezüglich Alters und Zustand der Tapeten liegt hier beim Vermieter. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesgerichtshof (BGH)… Weiterlesen →
>> mehr lesen